Blogartikel zum Podcast #011_Welche Vorsorgebausteine sind für Deine Altersvorsorge überhaupt sinnvoll?

 

Mit der Reformierung des Alterseinkünftegesetzes zum 01.01.2005 wurde das 3-Schichtenmodell oder auch 3-Säulenmodell geschaffen. Hier gibt es insgesamt 5 Vorsorgebausteine bzw. Vorsorgegruppen in 3 verschiedenen Schichten:

Schicht1 : Gesetzliche Rentenversicherung
Rürup-/Basisrente
Versorgungswerke

Schicht 2: Betriebliche Altersvorsorge
Riester

Schicht 3: Private Vorsorge

Hier klicken, um die übersichtliche Grafik zu den 3 Schichten zu öffnen.

Ich gehe hier unter anderem auf die unterschiedlichen steuerlichen Grundlagen in der Ansparphase und in der Rentenphase ein, denn die Unterschiede zwischen einem Brutto- und Nettobeitrag sowie einer Brutto- und Nettorente können sehr unterschiedlich sein.

Hinzukommt, dass -je nach Altersvorsorgebaustein- in der Rentenphase eine Krankenversicherungspflicht gegeben ist und hierdurch die kalkulierte Nettorente nochmals reduziert wird.

Ein weitere Punkt, der oft vernachlässigt wird, ist der Kaufkraftverlust. Insofern ist es wichtig, dass Du bei Deiner Planung auch die Inflation mit berücksichtigt, damit Du im Alter keine bösen Überraschungen erleben musst.

Bei falscher Betrachtungsweise der Vorsorgebausteine und -möglichkeiten kann es zu einer gravierenden Fehleinschätzung für die Planung Deines Lebensstandards im Alter kommen und Deine Vorsorgelücke ist viel größer, als du angenommen hast.

Hier kannst du aber rechtzeitig gegensteuern, wenn Du Deine Altersvorsorge auf ein gutes Fundament aufbaust und -wie auch bei allen Vermögensanlagen- eine Aufteilung auf verschieden Bausteine (Diversifizierung) vornimmst.

Dies und mehr erfährst Du in dieser Episode.

Dein Podcaster und Blogger Alexander Katz

Keine Kommentare

Die Kommentare für diesen Beitrag sind zurzeit deaktiviert.